Die richtige Aufbewahrung im Winter des Gartentrampolins ist bei unseren Kunden zur Zeit großes Thema. Auch wenn draußen die Sonne noch herrliche scheint und die Sprungsaison noch lange nicht vorbei ist, geben wir von TRAMPOLIN PROFI heute schon mal gerne Tipps zu diesem wichtigen Thema. Rund um den Trampolin Abbau gibt es ein paar Dinge, die Sie auf jeden Fall beachten sollten, damit nächstes Frühjahr der Springspaß wieder so richtig sicher starten kann!

Trampolin Abbau – oder doch lieber stehen lassen?

Trampolin Abbau - Tipps von trampolin-profi.de

Wer abbauen möchte, der sollte die schönen Herbsttage aktuell nutzen!

Diese Entscheidung können wir von TRAMPOLIN PROFI Ihnen nicht abnehmen.

Ein qualitativ hochwertiges Trampolin kann zwar auch über den Winter problemlos draußen gelassen werden. Unsere Trampolin Marken BERG, Exit und auch Salta genügen diesen Anforderungen bei weitem.

Dennoch gilt es, einige Dinge zu beachten, damit das Trampolin in seiner Haltbarkeit nicht unnötig eingeschränkt wird. Denn ähnlich wie bei Gartenmöbeln kann man zwar das Trampolin stehen lassen im Winter – besser wird es dadurch aber nicht.

Wir zum Beispiel sind erst seit drei Jahren stolze Trampolinbesitzer und mein Mann hat das Gartentrampolin jedes Jahr im Oktober abgebaut und danach sorgfältig im Gartenhaus verstaut. Der Abbau dauerte knapp eine Stunde inklusive der Verpackung des Sprunggerätes. Unsere Kinder waren zwar etwas traurig über den „Verlust“, denn das Wetter spielt ja noch bestens mit zum Trampolinspaß im Garten. Aber, mein Mann wollte das Trampolin auch jetzt im trockenen Zustand und nicht bei Minusgraden abbauen. Und da hat er wohl recht. Wer einen Trampolin Abbau anstrebt, der sollte besser ans Werk gehen, bevor der kalte Wind und Regen einem um die Ohren pfeifen!

Schneelast bitte nicht unterschätzen – wenn das Trampolin stehen bleibt!

Trampolin Abbau - Tipps von trampolin-profi.de - Schneelast beachten

Liegt viel Schnee?

So sollten Trampolinbesitzer im Winter etwa darauf achten, dass nicht zu viel Schnee auf dem Sprungtuch liegen bleibt, da sonst die Federn durch die Schneelast unnötig belastet werden. Schaufeln Sie das Trampolin zwischendurch deshalb bitte immer von Schnee frei.

Alternative zum Komplett-Abbau ist, nur das Sprungtuch abzunehmen und den Schutzrand, um es nicht mit dem Gewicht des Schnees zu belasten.

Nachteil: dann kann auch niemand mehr auf dem Trampolin springen. Sollten Sie Ihr Gartentrampolin im Winter also draußen lassen inklusive Sprungtuch und allem drum und dran, so sollten Sie es unter Minus 10 Grad Außentemperatur nicht mehr benutzen. Bei solch frostigen Temperaturen kann der Randschutz und natürlich das Sprungtuch selbst ganz schnell spröde werden.

Rein mit dem Trampolin in Schuppen, Keller und Garage

Alternativ bietet es sich natürlich an, das gesamte Gartentrampolin drinnen zu überwintern und den Trampolin Abbau zu machen. Gartenmöbel überwintern Sie ja auch (meistens) in Keller oder Schuppen. Und so ist ein Gartentrampolin im Winter natürlich bestens ebenfalls im Trockenen aufbewahrt. Zwei Personen benötigen nur etwa eine knappe halbe Stunde, um das Trampolin im Frühling wieder vollständig aufzubauen.

Und auch der Stauraum für Ihr Trampolin hält sich in Grenzen: Etwa einen halben Kubikmeter müssen Sie dem abgebauten Trampolin einräumen. So ist der Trampolin Abbau vielleicht sogar ein Familien Event, bei dem auch die Kinder gerne mithelfen und Sprungfedern & Co. in Tüten und kleinen Kartons verstauen.

Abdeckplane statt Trampolin Abbau – bitte jetzt bestellen

Trampolin Abdeckplane: der perfekte Allwetterschutz - bestellen auf trampolin-profi.de

Unser Bestseller im Herbst ist immer wieder die Trampolin Abdeckplane und so empfehlen wir Ihnen, diese jetzt (sollten Sie es noch nicht getan haben) zügig zu bestellen. Vor allem besondere Formen und Größen wie oval und rechteckig oder Planen für XXL-Trampoline sind nicht ständig vorrätig und sollten schnell bestellt werden. Auch bei den Abdeckungen für das Trampolin zahlen Sie bei uns im Übrigen keine Versandkosten unabhängig vom Bestellwert!

 

Wir empfehlen Ihnen unbedingt eine Abdeckplane für das Trampolin einzukaufen, um es auch gut über die Wintermonate zu bringen. Die Trampolin Abdeckplane kann auch dann angebracht werden, wenn Sie ein Schutznetz montiert haben. Über den Winter hinaus bietet sich die Abdeckplane ganzjährig an, um das Trampolin vor Schmutz und UV-Strahlung zu schützen. Auch während des Sommerurlaubs ist eine Abdeckung immer eine gute Idee, um Tiere (zum Beispiel Katzen) fernzuhalten.

Trampolin Abbau – wo stellen wir alles hin?

Trampolin Abbau - Tipps und Rat von Trampolin-Profi.deDiese Frage sollten Sie schon vor dem Trampolin Abbau beantworten können. Wie gesagt, nicht ein gut verpacktes Trampolin (am besten Sie heben unseren Original Karton auf) nicht sonderlich viel Platz weg. Haben Sie keine Originalverpackung mehr, dann reichen  2 oder 3 große Kartons, um das Trampolin samt Zubehör unterbringen zu können.

Schraubendreher, Schraubenschlüssel oder auch eine Zange sollten Sie parat haben und auch ein paar kleinere Tüten für die Schrauben.

TRAMPOLIN PROFI TIPP: Packen Sie die Schrauben beschriftet nach Rahmen, Netz und Leiter am besten in separate Tüten oder kleine Boxen aus Kunststoff.

Trampolin Abbau – das Sicherheitsnetz kommt als Erstes dran

Trampolin Abbau - Tipps und Rat von Trampolin-Profi.de

Sicherheitsnetz wird als Erstes abgebaut.

Sie sollten auf jeden Fall mit dem Sicherheitsnetz den Trampolin Abbau beginnen. Hierzu lösen Sie nacheinander die Netzmanschetten vom Sicherheitsnetz und Trampolinrahmen. Verstauen Sie diese samt Schrauben sorgfältig. Schutzkappen an den Netzstangen nehmen Sie bitte ab und ziehen danach vorsichtig die Stangen aus dem Netz.

Jetzt müssen noch die Schaumstoff Polsterungen abgezogen werden und die Stangen können auseinander montiert werden. Trampolin Profi Tipp: Überprüfen Sie das Netz und die Polster vor Einlagerung gleich auf Beschädigungen. Jetzt ist genügend Zeit, um Trampolin Ersatzteile zu bestellen!

Trampolin Abbau – nun folgt die Randabdeckung

Lösen Sie alle Gummispanner sorgfältig ab und prüfen Sie diese gleich auf eventuelle Schäden. Nun nehmen Sie vorsichtig die Randabdeckung vom Rahmen und legen diese zusammen.

Sprungtuch Abbau im Herbst und Winter

Solange das Sprungtuch noch installiert ist, sollten Sie es gleich noch einmal auf Beschädigungen überprüfen. Falls hier Risse zu sehen sind, rufen Sie uns am besten unter Tel: 09188-9999003 an, damit wir Ihnen Ersatz bestellen können. Bedenken Sie im Vorfeld des Abbaus, dass beim Sprungtuch die Federn unter großer Spannung stehen.BERG Federspanner - Ersatzteil trampolin-profi.de

Haben Sie vom Aufbau noch den praktischen Federspanner zur Hand? Dieser bewährt sich beim Trampolin Abbau ebenfalls. Lösen Sie die Federn bitte immer vom Rahmen aus und nicht vom Sprungtuch. Wie auch beim Aufbau fangen Sie mit einer Feder an und lösen anschließend die direkt gegenüberliegende Feder. So haben nehmen Sie die Spannung aus dem Tuch.  Jetzt können Sie ringsum gehen und alle Federn nacheinander lösen.

Entnehmen Sie alle Federn aus den Ösen und kontrollieren Sie auch diese auf Korrosion oder Bruchstellen. Verwahren Sie die Federn ebenfalls in einer Tüte. Legen Sie nun das Sprungtuch zusammen.

Achtung: das Sprungtuch muss trocken sein! Deshalb sollte der Trampolin Abbau auch nicht Last Minute, sondern überlegt erfolgen. Zur Not können Sie das Sprungtuch zum Beispiel auch auf dem Dachboden auslegen und noch ein bis zwei Tage trocknen lassen vor dem Verpacken.

Trampolin Abbau: als letztes folgt der Rahmen

Trampolin Abbau - Tipps von trampolin-profi.de

Hier wäre doch Platz für das Trampolin im Winter!

Jetzt sollte in Ihrem Garten nur noch der Trampolin Rahmen stehen. Manche Kunden lassen diesen auch den ganzen Winter über stehen. Wenn Sie den Komplett Trampolin Abbau machen, dann lösen Sie bitte reihum die Schrauben und Muttern an den T-Stücken. Nun können Sie ganz einfach den Rahmen auseinander ziehen.

Unser Tipp: legen Sie alle Teile auf Ihren Rasen und lösen Sie nun nach einander die Verschraubungen. Verstauen Sie auch hier alle Teile gut.  Zum Schluss lösen Sie die W-förmigen Rahmenteile von der Standfußverlängerung. Gratulation: der Trampolin Abbau ist geschafft! Bringen Sie jetzt noch alle Kartons an den gewünschten, trockenen Lagerort. So kann im nächsten Jahr der Trampolin Spaß von neuem starten!

Trampolin Abbau in der Kurzfassung:

  • Alle Teile trocken und frostfrei lagern.
  • Behältnisse für Schrauben suchen und Werkzeug parat legen
  • Sicherheitsnetz demontieren
  • Randabdeckung entfernen
  • Federn lösen, Sprungtuch abnehmen
  • Rahmenschrauben entfernen + Rahmen zerlegen
  • Alles verpacken und verstauen

Da der Sicherheitsnetz Abbau am Schwierigsten ist…

zeigen wir hier im Video noch einmal den Aufbau anhand des BERG Sicherheitsnetzes Deluxe. Im Prinzip ist der Abbau in der umgekehrten Reihenfolge zu bewerkstelligen.

Viel Spaß beim Zuschauen und Nachmachen!

Wussten Sie schon?

Auch bei kleiner Bestellsumme liefern wir den gewünschten Artikel – wie hier zum Beispiel eine Trampolin-Abdeckplane oder den Federspanner – kostenfrei nach Hause innerhalb von ganz Deutschland.

Sie haben noch weitere Fragen?

Dann sind unsere Fachberater unter ☎ Tel: 09188-9999001 gerne für Sie da.

Alles rund um Trampolin kaufen im TRAMPOLIN PROFI Shop

Weitere BLOG Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Das richtige Outdoor Trampolin gibt´s bei TRAMPOLIN PROFI

Trampolinzubehör: Tipps was man wirklich braucht

Entscheidungshilfe Trampolinkauf: Bodentrampolin/Stand-Trampolin

Trampolin Checkliste: so warte ich mein Gartentrampolin

TRAMPOLIN PROFI: Warum soll man ohne Schuhe aufs Trampolin?