Der Trampolinabbau ist für so manchen Familienvater (oder wer auch immer das Trampolin abbaut) ein Grauen, das jedes Jahr im Herbst/Winter stattfindet. Aber so schlimm muss das gar nicht sein, denn im Prinzip sind alle Trampoline in unserem TRAMPOLIN PROFI Sortiment so konstruiert, dass die Teile bestens zusammengefügt werden können. Und das können Sie auch beim Trampolinabbau erleben, denn im umgekehrten Sinne, sind die Stecksysteme der einzelnen Trampolin Teile schnell auch wieder auseinandergebaut. Wie es Schritt für Schritt ganz einfach von der Hand gehen kann, das möchten wir Ihnen heute in dieser Anleitung zum Trampolinabbau vermitteln.

Trampolinabbau – #Sicherheitsnetz wird als Erstes entfernt

Der Abbau des Sicherheitsnetzes ist Punkt 1 auf der To-Do-Liste zum Trampolinabbau. Am einfachsten ist, Sie lösen nacheinander die Netzmanschetten vom Sicherheitsnetz und vom Trampolinrahmen. Wichtig ist dabei, eine gewisse Ordnung beim Trampolinabbau einzuhalten, damit Sie sich beim Trampolinaufbau im kommenden Frühling nicht verzetteln und suchen müssen ohne Ende.

Trampolin Profi Tipp: Verstauen Sie alles samt Schrauben in einem Gefäß oder einem kleinen Karton.

Sollten Ihre oberen Netzpfosten über Schutzkappen verfügen (ist zum Beispiel bei BERG Trampolinen der Fall), so nehmen Sie diese bitte ab. Nun ziehen Sie vorsichtig die Stangen aus dem Netz und entfernen auch die Schaumstoffpolsterungen. Jetzt haben Sie freie Bahn, um die Stangen auseinander zu bauen.

Überprüfen Sie jetzt gleich das Netz und die Schutz-Polster vor der Winter-Einlagerung auf Beschädigungen. Erst danach legen Sie alles gut geordnet zur Seite und verpacken die Teile am besten in einen großen Karton. Sollten Sie einen Beschädigung feststellen, dann kontaktieren Sie unseren Kundenservice unter Tel: 09188-9999003. Hier kann man für Sie gleich das passende Ersatzteil finden und bestellen.

Trampolinabbau - Erklärung von trampolin-profi.de

Trampolinabbau – nun folgt der #Schutzrand

Punkt 2 beim Trampolinabbau ist nun das Entfernen der Randabdeckung. Hierfür lösen Sie alle Gummispanner bzw. Bänder sorgfältig ab und prüfen auch diese auf eventuelle Schäden. Nun ziehen Sie vorsichtig die Randabdeckung vom Rahmen. Am Schnellsten geht auch diese Arbeit, wenn Sie zu Zweit am Trampolinabbau arbeiten. Den Randschutz sollten Sie sorgfältig zusammenlegen, damit keine Beschädigungen oder Knickfalten bzw. Materialbruch zustande kommen kann.

Step 2 Trampolinabbau: Schutzrand entfernen - Ratgeber trampolin-profi.de

Punkt 3 beim Trampolinabbau: das #Sprungtuch wird abgezogen

Federspanner - kaufen auf trampolin-profi.deAuch beim Abbau des Sprungtuches tut eine zweite helfende Hand gute Arbeit. Überprüfen Sie vorab das Sprungtuch wiederum gleich auf Beschädigungen. Wir empfehlen zum Lösen der Federn unseren praktischen Federspanner zu verwenden. Häufig haben Sie diesen beim Trampolinkauf schon im Karton vorgefunden. Haben Sie den Federspanner verloren, so können wir ihn gerne für Sie nachbestellen.

Tipp von Trampolin Profi: Lösen Sie die Federn bitte immer vom Rahmen aus und nicht vom Sprungtuch. Fangen Sie mit einer Feder an und lösen Sie anschließend die direkt gegenüberliegende Feder.

Hintergrund: mit dieser Technik haben Sie schon etwas Spannung aus dem Tuch genommen. Nun nehmen Sie sich die andere Seite vor und wiederholen den Schritt. Jetzt können Sie ringsum gehen und alle Federn lösen. Sie werden sehen, das Sprungtuch ist auf diese Art und Weise schnell und sicher entfernt.

Entnehmen Sie jetzt noch alle Federn aus den Ösen und kontrollieren Sie diese bitte sofort auf Korrosion oder Bruchstellen. Verwahren Sie die Federn ebenfalls in einem geeigneten Gefäß oder kleinen Karton sicher auf. Legen Sie nun das Sprungtuch zusammen und verpacken Sie es ebenfalls trocken und ordentlich in einem Karton.

Trampolin Abbau - Anleitung von trampolin-profi.de

#Rahmenabbau – schnell und unkompliziert

Trampolinabbau - Ratgeber + Tipps von trampolin-profi.de

Im Gartenhaus sicher und trocken verstaut.

Jetzt haben Sie im Garten nur noch das Trampolingestell, sprich den Rahmen, stehen. Lösen Sie bitte reihum die Schrauben und Muttern an den T-Stücken des Trampolingestells. Nun können Sie ganz einfach den Rahmen auseinander ziehen.

Wenn das erledigt ist, sollten Sie alle Teile auf den Rasen ablegen und die Verschraubungen an den Standfüßen Stück für Stück entfernen. Verstauen Sie auch hier alle Schrauben in einem kleinen Karton.

Am Schluss lösen Sie die W-förmigen Rahmenteile von der Standfußverlängerung.

GUTE NACHRICHTEN: Sie haben es im Prinzip schon geschafft mit dem Trampolinabbau.

Trampolin Profi Tipp: bringen Sie die Kartons mit den Trampolin Teilen an einen trockenen Lagerort wie Garage, Gartenhaus, Dachboden oder Keller. Alles sollte unbedingt trocken und frostfrei lagern, um zum Beispiel Stockflecken zu vermeiden.

Der Trampolinabbau noch einmal im Schnell-Überblick:

  • Wählen Sie einen trockenen und frostfreien Lagerort für das Trampolin
  • Behältnisse für Schrauben suchen und Werkzeug parat legen (Federspanner!)
  • Sicherheitsnetz demontieren
  • Randabdeckung entfernen
  • Federn lösen und das Sprungtuch abnehmen
  • Rahmenschrauben entfernen und Rahmen demontieren
  • Schrauben, Muttern und Federn ggf. mit Ballistol (oder WD-40) einsprühen
  • Zum Schluss: alles gut verpacken und wegräumen

#Pflegetipps zum Trampolin – jetzt gleich alles mit erledigen

Unsere Trampoline im TRAMPOLIN PROFI Shop bestehen aus hochwertigem Material und garantieren jahrelanges Spielvergnügen. Damit Sie aber am Trampolin möglichst lang Freude haben, gibt es nun noch einige Pflegetipps.

Prüfen Sie bitte am Trampolin beim Abbau Folgendes:

• Den Zustand der Verbindungen der Rahmenteile (gebrochene Schweißnähte, verbogener Rahmen)
• Den Zustand der Federn (Bruch oder übermäßige Dehnung)
• Den Zustand des Sprungtuchs (Beschädigungen, falsche Spannung oder Durchhängen)
• Den Schutzrand  des Rahmens (Fehlen, falsche oder sicherheitswidrige Anbringung)
• Fehlstiche, Ausfransungen, Risse oder Löcher im Sprungtuch oder Schutzrand des Rahmens
• Verschleiß der Nähte oder des Gewebes des Sprungtuchs oder Schutzrands des Rahmens
• Scharfe Kanten am Rahmen

#Reinigung des Trampolins

Wenn das Trampolin nun längere Zeit nicht benutzt wird, kann es sein, dass es zunächst gesäubert werden muss. Weg mit den Spinnweben und anderen Verunreinigungen – lautet dann das Motto. Das Sprungtuch und der Schutzrand können einfach mit einem in kaltes Wasser getauchten Tuch abgewischt werden. Lösungsmittel, Spülmittel, Seifenpulver oder heißes Wasser dürfen nicht verwendet werden!

TRAMPOLIN PROFI Tipp: Um Laub und Zweige fernzuhalten, sollte das Trampolin mit einer Abdeckhülle geschützt werden, wenn es kurzzeitig nicht verwendet wird.

Abdeckhülle Trampolin kaufen auf trampolin-profi.de

Wodurch können Flecken oder Verfärbungen auf dem Schutzrand hervorgerufen werden?

UV-Strahlung:

Der Schutzrand wurde entwickelt, um Schutz vor der UV-Strahlung im Sonnenlicht zu bieten, aber im Laufe der Jahre kann sich die UV-Strahlung auf die Farbe des Schutzrands auswirken. Zum Vergleich: Wenn Sie sich mit einem Sonnenschutzmittel eincremen, können Sie zwar länger in der Sonne bleiben, ohne dass die Haut verbrennt, aber nach einer gewissen Zeit bekommen Sie trotz des Sonnenschutzmittels einen Sonnenbrand.

Umgebungsfaktoren:

Bäume, Blumen oder Sträucher in der Umgebung verlieren Blätter oder geben Pollen ab, die Flecken verursachen können.

Eine Wasserpfütze, die auf dem Schutzrand liegen bleibt, kann ebenfalls zur Verfärbung führen, beispielsweise weil das Wasser wie ein Vergrößerungsglas die UV-Strahlung verstärkt oder weil es verdampft und Rückstände wie Kalk zurücklässt, die auf dem Schutzrand antrocknen usw.

Witterungseinflüsse/Schimmel: Wenn ein Schutzrand längere Zeit feuchter Witterung ausgesetzt war oder beispielsweise vor dem Einlagern nicht gut abgetrocknet wurde, können sich auf dem Schutzrand Flecken, schwarze Punkte oder Schimmel bilden.

Trampolin Schutzrand säubern - Trampolin Abbau - Ratgeber trampolin-profi.de

Was kann ich tun, um Flecken auf dem Schutzrand zu vermeiden?

Das Trampolin steht bei jedem Wetter im Freien und wird stark beansprucht. Es ist natürlich nicht zu vermeiden, dass der Gebrauch und die Witterungseinflüsse im Laufe der Zeit einige Spuren auf dem Produkt hinterlassen, aber wenn Sie unsere Tipps befolgen, wird Ihr Schutzrand länger frisch und sauber bleiben.

Um bleibenden Flecken so gut wie möglich vorzubeugen, empfiehlt sich die regelmäßig Reinigung des Schutzrands. Durch regelmäßige Reinigung kann verhindert werden, dass Flecken, Schimmel oder Witterungseinflüsse dauerhaften Einfluss auf den Schutzrand haben.

Trampolin Check beim Trampolin Abbau - Ratgeber trampolin-profi.de

Schutzrand bitte trocken halten

Wenn der Schutzrand für längere Zeit feucht bleibt (wenn Wasser darauf liegen bleibt), steigt die Gefahr der Fleckenbildung durch Schimmel. Sorgen Sie in diesem Fall dafür, dass der Schutzrand regelmäßig abgewischt und getrocknet wird. Wenn der Schutzrand für längere Zeit nicht benutzt wird, empfiehlt es sich, ihn gründlich zu reinigen und zu trocknen und an einem trockenen Ort zu lagern.

Die Lebensdauer des Schutzrands kann verlängert werden, indem er immer möglichst trocken gehalten wird. Der Schutzrand wurde für die Verwendung im Freien entwickelt und ist gut gegen Feuchtigkeit und Wasser beständig; bei länger anhaltender feuchter Witterung können jedoch chemische Bestandteile, die das Material elastisch halten, schneller verlorengehen, wodurch der Schutzrand früher altert und sich härter und steifer anfühlen kann. Ein Schutzrand, der über längere Zeiträume hinweg feucht war, fühlt sich schneller hart an und altert früher als ein Schutzrand, der immer trocken war.

Trampolin Ratgeber - Trampolin Abbau - trampolin-profi.de

Ratgeber trampolin-profi.deTrampolin Schutzbezug ist keine Dauerlösung

Verwenden Sie einen Schutzbezug für das Trampolin nur für kürzere Zeiträume (höchstens einige Wochen lang). Der Schutzbezug dient dazu, das Trampolin von Fremdkörpern wie Zweigen und Blättern freizuhalten, ist aber auf der Höhe des Sprungtuchs wasserdurchlässig, damit sich auf dem Trampolin keine große Wasserpfütze bilden kann, die das Sprungtuch eindrückt.

Bei relativ langer ununterbrochener Verwendung des Schutzbezugs besteht die Gefahr, dass sich auf dem Schutzrand Schimmelflecken bilden.

Wir empfehlen darum, den Schutzbezug höchstens einige Wochen lang ununterbrochen zu verwenden und nicht beispielsweise mehrere Monate lang während des gesamten Winters. Wenn der Schutzrand für längere Zeit nicht benutzt wird, empfiehlt es sich, ihn gründlich zu reinigen und zu trocknen und an einem trockenen Ort zu lagern.

Trampolin Abbau - Tipps von trampolin-profi.de

Telefonische Beratung zu allen Ihren Fragen unter ☎ 09188 – 99 99 001

Wir sind sehr gerne mit unseren TRAMPOLIN PROFI Fachberatern für Sie da unter Tel: 09188-9999001 und auch per Mail an [email protected] für Sie unkompliziert zu erreichen. Rufen Sie einfach an oder mailen Sie uns gerne Ihre Fragen – wir helfen auch beim Bestellprozess weiter. Oder haben Sie schon einmal mit uns im Live Chat gesprochen? Auch das hilft bei Fragen schnell und unkompliziert weiter.

Versandkosten zahlen Sie bei uns übrigens keine – ganz unabhängig vom Bestellwert – und das innerhalb von Deutschland!

Weitere BLOG-Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Jetzt das Trampolin unbedingt gegen Sturm sichern

Trampolin Federspanner: Aufbauhilfe für Gartentrampoline

Das richtige Outdoor Trampolin gibt´s bei TRAMPOLIN PROFI

Trampolinzubehör: Tipps was man wirklich braucht

Entscheidungshilfe Trampolinkauf: Bodentrampolin/Stand-Trampolin

Trampolin Checkliste: so warte ich mein Gartentrampolin

TRAMPOLIN PROFI: Warum soll man ohne Schuhe aufs Trampolin?